Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Düngverbot im Kanton Freiburg kurzzeitig aufgehoben

Das Ausbringen von Gülle ist für Freiburger Bauern zurzeit ausnahmsweise erlaubt. Die Freiburger Landwirtschaftsdirektion entschied dies aufgrund der speziellen Witterungsbedingungen, welche zurzeit herrschen, und dem verregneten Herbst.

Das Düngen ist für Freibruger Bauern zurzeit ausnahmsweise erlaubt.
Legende: Das Düngen ist für Freibruger Bauern zurzeit ausnahmsweise erlaubt. Keystone

Bis zum 14. Januar 2013 darf im Kanton Freiburg wieder Hofdünger ausgebracht werden. Dies ist im Winter eigentlich aus Umweltschutzgründen verboten. Die Freiburger Bauern konnten im Herbst jedoch nicht ihre ganze Menge an Gülle auf die Felder bringen, weil es zu oft geregnet hat.

Die aktuelle Witterung lasse es nun aber zu, dass dies ausnahmsweise im Winter geschehen könne, schreibt die Freiburger Landwirtschaftsdirektion in einer Mitteilung. Sie weist aber darauf hin, dass trotzdem die bestehenden Vorschriften für das Ausbringen von Hofdünger gelten. So muss der Boden beispielweise saug- und aufnahmefähig sein.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Lucas Kunz, Sallneck
    Das ist doch ein Eingeständnis, dass es zu viele Nutztiere in der Landwirtschaft hat! Diese "Ausnahme" wird sich dann wohlweislich im Grundwasser wiederspiegeln - wohl bekommt's! Man denke: Es sind noch einige Monate hin, bis die Vegetation wieder aktiv wird - bis dahin ist aller Güllesch*** bereits oben ausgewaschen und im Grundwasserbereich angelangt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen