Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Explosion von Steffisburg fordert drittes Todesopfer

Der Mann, der die Explosion im April schwer verletzt überlebte, ist am Wochenende im Spital verstorben.

Beschädigter Hausteil
Legende: Nach der Explosion brach ein Brand aus. Keystone

Der 35-Jährige befand sich laut einer Mitteilung der zuständigen Staatsanwaltschaft und der Berner Kantonspolizei seit dem Ereignis in kritischem Zustand im Spital. Bei der Explosion und dem anschliessenden Brand starben eine 34-jährige Frau - die Gattin des nunmehr Verstorbenen - und die dreijährige Tochter des Ehepaars. Der Mann lag beim Eintreffen der Einsatzkräfte vor der Liegenschaft.

Rund eine Woche nach der Explosion gaben die Behörden bekannt, sie hätten gegen den 35-jährigen Familienvater eine Untersuchung eröffnet. Es sei nicht auszuschliessen, dass er für den Tod seiner Frau und seines Kindes verantwortlich sei.

In der Wohnung waren zwei frei stehende Gasflaschen mit geöffneten Ventilen gefunden worden. Die Ermittlungen dauern nun auch nach dem Tod des Vaters an. Die genauen Umstände seien weiterhin unklar, steht in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft und der Polizei.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.