Zum Inhalt springen
Inhalt

Fahrlehrer im Oberwallis Weko eröffnet Untersuchung

  • Die Wettbewerbskommission (Weko) hat eine Untersuchung gegen den Fahrlehrerverband Oberwallis und dessen Mitglieder eröffnet.
  • Im Zentrum stehen Anhaltspunkte, wonach Preisabsprachen getroffen worden sein sollen.
  • Beim Fahrlehrerverband sei eine Hausdurchsuchung durchgeführt worden, teilte die Weko mit.
Ein Fahrlehrer zeigt einer Schülerin den Weg.
Legende: Haben sich die Oberwalliser Fahrlehrer bei den Preisen abgesprochen? Keystone (Symbolbild)

Die mutmasslichen Preisabsprachen sollen bei Autofahrstunden und dem Verkehrskundeunterricht im Oberwallis getroffen worden sein.

Es werde nun geprüft, ob der Fahrlehrerverband Oberwallis und seine Aktivmitglieder tatsächlich unzulässige Wettbewerbsabreden getroffen hätten, schreibt die Weko.

Preis pro Fahrlektion (Quelle: fahrlehrervergleich.ch)

Oberwallis

Bern

Freiburg
Steg (BMW)
108.-Ins (Mini)
90.-Kerzers (Mini)
84.-
Ried (Audi)
108.-Aarberg (BMW)
90.-Gurmels (Nissan)
85.-
Naters (VW)
105.-Burgdorf (Seat)
82.-Freiburg (Peugeot)
90.-
Visp (Volvo)
108.-Bern (VW)
85.-Tafers (Audi)
80.-
Raron (Mazda)
108.-Brienz (Audi)
90.-Überstorf (Toyota)
84.-

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.