Frontalkollision bei Wilderswil: Sechs Verletzte

Am Samstagabend ist es bei Wilderswil zu einer heftigen Frontalkollision zwischen zwei Autos gekommen. Sechs Personen wurden teils schwer verletzt und mussten in verschiedene Spitäler transportiert werden.

Die Unfallautos und Ambulanzen

Bildlegende: Schwere Frontalkollision bei Wilderswil. Kantonspolizei Bern

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein Autolenker am frühen Abend von Zweilütschinen in Richtung Wilderswil unterwegs, als er nach der Schiessanlage Chrummeney in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet und dort mit einem bergwärts fahrenden Auto frontal kollidierte. Die fünf Männer in diesem Auto wurden teils schwer verletzt. Zwei von ihnen mussten mit je einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden, die anderen drei wurden mit Ambulanzen in Spitäler transportiert.

Alkohol im Spiel

Laut Polizei ergab ein vor Ort durchgeführter Atemlufttest, dass der Mann alkoholisiert war, welcher mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten war. Er wurde beim Unfall leicht verletzt.

Während den Rettungsarbeiten war die Hauptstrasse rund vier Stunden komplett gesperrt. Autos wurden über eine Waldstrasse umgeleitet. Drei talwärts fahrende Reisecars konnten nach drei Stunden die Unfallstelle passieren.