Fussball: YB entlässt den Trainer - Thun gewinnt

Bei YB stimmt gar nichts mehr: Die Berner verloren das Spiel vom Sonntag-Nachmittag gegen den Tabellenletzten Genf-Servette diskussionslos mit 0 zu 2. Eine Stunde nach Spielschluss wurde Trainer Martin Rueda entlassen. Thun gewann auswärts in Lausanne mit 4 zu 2.

Wie weiter? YB-Trainer Martin Rueda nach der Niederlage gegen Genf-Servette

Bildlegende: Wie weiter? YB-Trainer Martin Rueda nach der Niederlage gegen Genf-Servette Keystone

Vor eigenem Publikum fuhr YB am Sonntagnachmittag eine blamable 0 zu 2 Niederlage ein. Servette, in der Tabelle am Schluss, war klar die bessere Mannschaft.

Eine Stunde nach Spielschluss hatte dies die Konsequenzen, die YB-Sportchef Fredy Bickel in der Zeitung «Schweiz am Sonntag» in Aussicht gestellt hatte. Trainer Martin Rueda wurde entlassen. Man werde so schnell wie möglich die Nachfolge regeln.

Besser lief es am Wochenende für den FC Thun. Die Oberländer gewannen das Auswärtsspiel gegen Lausanne 4 zu 2.