Immer mehr Menschen leben in der Stadt Bern

Die Stadt Bern zählt neu fast 138'500 Einwohner - vor allem Ausländer kommen vermehrt in die Stadt.

Menschen auf dem Waisenhausplatz.

Bildlegende: Bern wird als Wohnort immer beliebter. Keystone

Im ersten Halbjahr 2014 ist die Bevölkerung der Stadt Bern um 430 Personen gewachsen. Die Gründe dafür sind ein positiver Wanderungssaldo und ein Geburtenüberschuss. Gemeint ist, dass im ersten Halbjahr 2014 mehr Personen in die Stadt Bern zogen als abwanderten. Die Zahl der Geburten übertraf die Anzahl Todesfälle um 64. Das teilte Statistik Stadt Bern am Dienstag mit. Insgesamt leben neu 138'410 Einwohner in Bern.

Im ersten Halbjahr des Vorjahrs war die Bevölkerungszahl der Stadt Bern noch leicht zurückgegangen. Der positive Wanderungssaldo von 366 Personen geht fast ganz auf das Konto der Ausländerinnen und Ausländer. Nur gerade 22 Schweizer sind mehr zu- als weggezogen.

Ein Rekord sind die138'410 Einwohner noch lange nicht: 1962 lebten in der Stadt Bern 166'600 Personen.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Bevölkerungswachstum beschleunigt sich

    Aus 10vor10 vom 5.6.2014

    Die Schweiz wächst schneller, als das Bundesamt für Statistik prognostiziert hat. Neusten Zahlen zufolge wird das Land bereits 2019 über achteinhalb Millionen Einwohnerinnen und Einwohner haben. Vier Jahre früher als bisher angenommen. Die Prognose ist mit Vorsicht zu geniessen, doch politische Sprengkraft hat sie allemal.