Inotex Bern geht an französische Firma

Die Wäscherei-Dienstleisterin Inotex Bern AG hat eine neue Besitzerin. Die französische Elis-Gruppe erwirbt die Anteile am Unternehmen von der Stadt Bern, vom Inselspital und Mitgliedern des Inotex-Managements.

Wäscheberge in der Wächerei der Inotex AG in Bern.

Bildlegende: Die Inotex AG verarbeitet in Bern täglich 27 Tonnen Wäsche. Keystone

Ausschlaggebend beim Verkauf war der Preis. Die Elis-Gruppe habe unter anderem wegen des attraktiven Kaufpreises den Zuschlag erhalten, teilten die Stadt Bern, das Inselspital und das Inotex-Management am Montag mit.

Inotex beschäftigt in der Schweiz rund 210 Mitarbeitende. Elis verfolgt laut der Medienmitteilung in der Schweiz eine Wachstumsstrategie. Die Arbeitsplätze erscheinen somit als gesichert, heisst es weiter.

Der Gewerkschaftsbund der Stadt Bern und Umgebung kritisierte den Verkauf. Man sei vor vollendete Tatsachen gestellt worden, heisst es in einer Mitteilung.