Zum Inhalt springen

«VS·1» wird versteigert Je tiefer die Nummer, desto höher der Preis

Auch der Kanton Wallis versteigert ein- bis dreistellige Autokennzeichen. «VS·1» kostet mindestens 10'000 Franken.

Das Problem und einen Teil der Lösung kennt nicht nur der Kanton Wallis: Die Staatskasse muss aufgebessert werden und dabei soll unter anderem eine Versteigerung von tiefen Autonkennzeichen helfen.

Wer sich gerne die «Plaqua» «VS·1» an sein Auto schrauben möchte, muss aber als Mindestgebot schon mal 10'000 Franken, oder dann mehr, auf die Seite legen.

Die Versteigerung von Kontrollschildern ist eine von insgesamt 210 Massnahmen, mit denen die Walliser Regierung das strukturelle Defizit des Kantons in den Griff bekommen will. Der Vorschlag wurde als Postulat im Grossen Rat eingereicht.

Tausend Kennzeichen werden versteigert

Monatlich werden acht Kontrollschilder angeboten, darunter jeweils fünf für Autos und drei für Motorräder, sagte Pierre-Joseph Udry, Chef der Dienststelle für Strassenverkehr und Schifffahrt des Kantons Wallis. Gesamthaft werden rund tausend Kontrollschilder, Link öffnet in einem neuen Fenster versteigert. Auf diesem Weg sollen pro Jahr rund hunderttausend Franken in die Staatskasse fliessen.

Besonders an den tiefen zweistelligen Kontrollschildern ist, dass die Kontrollschilder «VS 1» bis «VS 99» noch gar nie in Verkehr gesetzt waren. «Vielleicht wusste man nicht, an wen man sie vergeben sollte», so Udry. Mit einer grossen Nachfrage rechnet der Dienstchef im Strassenverkehrsamt auch bei «runden» Nummern wie etwa «VS 100000» oder einer Serie von Zahlen wie «VS 12345».

Die erste Versteigerung , Link öffnet in einem neuen Fensterwird vom 15. Februar bis zum 14. März um 15 Uhr stattfinden. Die Interessierten müssen sich auf der Website des Kantons eintragen. Die Nummernschilder werden aber nur an Personen vergeben, die ihren Wohnsitz im Kanton Wallis haben.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.