Maja Neuenschwander holt sich bei ihrem Heimrennen Bronze

Die Berner Langstreckenläuferin Maja Neuenschwander wird am Schweizer Frauenlauf in Bern Dritte. Den Sieg über 5 Kilometer sicherte sich bereits zum dritten Mal die Ukrainerin Viktorii Pogorielska. Fast 15'000 Läuferinnen haben in diesem Jahr am Frauenlauf teilgenommen.

Eine Frau gibt ein Interview.

Bildlegende: Langstreckenläuferin Maja Neuenschwander am Frauenlauf in Bern. SRF

Maja Neuenschwander gehört an den Leichtathletik-Europameisterschaften in Zürich von Mitte August zu den Medaillen-Hoffnungen der Schweiz. In den letzten Tagen und Wochen weilte die Bernerin im Trainingslager im Engadin. «Das intensive Höhentraining spürte ich beim Einlaufen am Morgen noch in den Beinen», sagte Maja Neuenschwander nach dem Zieleinlauf. Nach dem Start habe sie sich jedoch sehr gut gefühlt und sei ein tolles Rennen gelaufen.

14'917 Läuferinnen haben am 28. Schweizer Frauenlauf am Sonntag in Bern teilgenommen. Das ist das zweitgrösste Teilnehmerfeld in der Geschichte des Frauenlaufs. Der erste Frauenlauf fand 1987 in Bern statt und wurde von Verena Weibel und Jacqueline Ryffel ins Leben gerufen.