Mann beim Kristallsuchen im Wallis tödlich von Stein getroffen

Ein 21-jähriger Berner ist am Sonntag beim Kristallsuchen an der Südwestseite der Gärstenhörner im Wallis von einem Stein getroffen worden. Er verstarb noch auf der Unfallstelle.

Ein Helikopter steht auf einem Schneefeld in den Bergen.

Bildlegende: Die Unfallstelle ZVG

Der Unfall ereignete sich gegen 11 Uhr, wie die Walliser Kantonspolizei am Sonntagabend mitteilte.

Der Berner befand sich zusammen mit zwei anderen Personen beim Strahlen - Kristall- oder Mineraliensuchen - in einer Felsgrotte.

Als sie beim Ausgang der Grotte waren, löste sich ein Stein und traf den 21-Jährigen. Die beiden anderen Personen konnten sich mit einem Sprung zur Seite retten.