Neue Haltestelle «Fribourg/Freiburg Poya»

Das Freiburger Quartier St. Leonhard, welches auch das Heimstadion des HC Freiburg-Gottéron beheimatet, erhält auf der Strecke Freiburg-Bern eine eigene Bahnhaltestelle. Am Freitag war der symbolische Spatenstich.

Eigentlich sollte die Haltestelle bereits 2012 gebaut werden. «Wegen der Baustelle für die Poyabrücke mussten wir den Bau der Haltestelle aber etwas anpassen», erklärt der Freiburger Baudirektor Maurice Ropraz die Verspätung. Dafür geht es jetzt schnell: Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember soll die Haltestelle, die den Namen «Fribourg/Freiburg Poya» trägt, in Betrieb sein.

«Die Eishalle St. Leonhard, das Forum Freiburg, die Poya-Kaserne und viele Geschäfte sind in diesem Gebiet, wir müssen die Mobilität unbedingt verbessern», so Maurice Ropraz weiter.

Bedient wird die Haltestelle von der BLS. Die S-Bahn Bern-Freiburg wird künftig in beiden Richtungen im St. Leonhard halten. Das sind pro Tag um die 70 Regionalzüge. Die Haltestelle kommt auf der Brücke über die Murtenstrasse zu stehen. Die SBB bauen dort zwei Perrons à je 220 Meter Länge, dazu einen Billetautomaten und einen Lift auf die Murtenstrasse.