Neue Nutzung für Kaserne Schwarzsee

Die Kaserne wird umgenutzt: Statt als Militärunterkunft dient sie künftig als Ausbildungszentrum für den Zivildienst.

Kaserne

Bildlegende: Das Kasernenareal ist so gross wie zehn Fussballfelder. zvg

Die Armee will den Standort spätesten 2016 aufgeben. Auch als Ferienlager für belgische Schulkinder wird das Zentrum nicht mehr weiterbetrieben. Die Kaserne gehört dem Kanton Freiburg. Nun hat der Kanton die Zusage erhalten, dass der Bund die Anlage als Ausbildungsstätte für Zivildienstleistende weiterbetreiben will.

Der zuständige Staatsrat Erwin Jutzet bestätigt eine Meldung der Zeitung «Freiburger Nachrichten». Gemäss Jutzet sind einige bauliche Anpassungen nötig. Zudem seien Details bezüglich Betriebskosten zu klären. Schon im Mai soll das Kantonsparlament darüber entscheiden.

Jährlich sollen 11‘000 Zivildienstleistende in der Kaserne Schwarzsee ausgebildet werden. 2016 soll der Zivildienst das Gebäude übernehmen. Die Zivildienstleistenden werden dort nicht nur ausgebildet, sondern auch übernachten und essen.