Selbstfahrendes Shuttle Nun hat auch Freiburg einen selbstfahrenden Bus

Nach Sitten und Zug ist nun auch Freiburg ein selbstfahrendes Shuttle unterwegs. Es bringt Pendler von einer Bushaltestelle zum Unternehmenspark «Marly Innovation Center»

Ein Shuttle.

Bildlegende: Die französische Firma «Navya» baut das elfplätzige Shuttle, welches zu Stosszeiten im 7-Minuten-Takt verkehrt. ZVG/tpf

Das autonome Shuttle der Firma «Navya» läuft vorerst im Testbetrieb, wie die Freiburger Verkehrsbetriebe TPF mitteilten. Die offizielle Inbetriebnahme ist für August vorgesehen.

Die Eckdaten:

  • Das Shuttle bietet maximal elf Personen Platz und fährt 25 km/h.
  • Es legt pro Fahrt 1,3 Kilometer zurück und bedient vier Haltestellen.
  • Zu Stosszeiten fährt es im 7-Minuten-Takt.

Das Shuttle soll Pendler von einer Haltestelle des Freiburger Stadtverkehrsnetzes an ihren Arbeitsplatz im «Marly Innovation Center» in der Nachbargemeinde Marly bringen – ein Unternehmenspark auf dem ehemaligen Ilford-Areal in Marly. Bereits heute sind mehr als 100 Jungunternehmen auf dem Gelände angesiedelt, dereinst sind zudem 1000 Wohnungen geplant.

Verschiedene Partner

Die Projektkosten belaufen sich auf rund 700'000 Franken, daran beteiligen sich der Kanton Freiburg und das «Marly Innovation Center». Die Betriebskosten teilen sich die Agglomeration Freiburg und die TPF. Die Gemeinde Marly übernimmt die Kosten für die baulichen Anpassungen.

EIne Karte.

Bildlegende: Die gefahrene Route – 1,3 Kilometer lang mit vier Haltestellen. zvg/tpf