Radio von Senioren für alle

Nach der Pensionierung noch einmal etwas ganz Neues anpacken. Das wollen die Seniorinnen und Senioren von Radio60plus. Seit einem Jahr gibt es den Verein, seit einem halben Jahr ist die Gruppe im Berner Oberland auf Sendung.

Studio von Radio Berner Oberland BEO in Thun, Vreni von Känel und Hans Stalder.

Bildlegende: Radio60plus-Präsidentin Vreni von Känel und Gründer Hans Stalder im Studio von Radio Berner Oberland in Thun. Andreas Lüthi/SRF

Vor einem Jahr trommelte Hans Stalder eine Gruppe von Seniorinnen und Senioren zusammen. Das Ziel: Jeden Monat eine stündige Radiosendung für Radio Berner Oberland produzieren.

«Die Idee war, mit älteren Leuten Radio zu machen, die noch einmal etwas ganz Neues machen wollen», sagt Hans Stalder. Radio60plus sei ein Radio von Senioren, aber nicht notwendigerweise ein Radio für Senioren. «Wir haben verschiedene Themen auf dem Sender.»

Radio60Plus hat Gastrecht bei Radio Berner Oberland, der entsprechende Ausbildungskurs findet unter den Fittichen von Pro Senectute Berner Oberland statt. Seit Oktober ist der Verein auf Sendung und habe sich gut entwickelt, sagt Hans Stalder. «Wir sind ein richtig verschworener Club geworden», sagt Stalder. Zudem entwickle sich das Team auch fachlich weiter.

Ein Jahr nach seiner Gründung, will der Verein nun einen neuen Radiokurs anbieten und so neue Mitglieder anwerben. Auch habe man noch viele spannende Themen, die auf den Sender gebracht werden wollen. «Wenn ich unsere Themenliste anschaue, könnte eine Stunde Sendung pro Monat bald einmal knapp werden», sagt Vreni von Känel, die neue Präsidentin des Vereins Radio60Plus. Aber vorerst wolle man nichts verändern.

Mehr Infos zu