Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Stades de Bienne: Baubeginn noch vor Weihnachten

Die Stadt Biel und die Totalunternehmerin HRS machen den Bieler Fussball- und Eishockeyfans ein Weihnachtsgeschenk: Am 20. Dezember beginnen die Bauarbeiten am Sportstättenkomplex Stades de Bienne.

Visualisierung der Stades de Bienne im Weitwinkel.
Legende: Etwa so wird der Komplex «Stades de Bienne» aussehen. zvg

Schon im Juni hatte HRS bekanntgegeben, die Stades de Bienne würden definitiv gebaut. Nun haben Stadt und Totalunternehmerin die letzten Absprachen getroffen. Am Freitagmorgen hat der Bieler Gemeinderat den Baurechtsvertrag mit HRS genehmigt; beide Seiten unterschreiben ihn am 18. Dezember. Geplant sind ein Fussball- und ein Eishockeystadion mit Curlinghalle und kommerzieller Mantelnutzung.

Das Projekt stand lange auf Messers Schneide. Im Frühling hatte sich die Stadt Biel von einer Investorenfirma getrennt, die den Finanzierungsnachweis für die Mantelnutzung nicht rechtzeitig erbringen konnte.

Für den EHC und den FC Biel ist das Projekt von existenzieller Bedeutung. Das heutige Eishockeystadion ist veraltet und der Fussballplatz auf der Gurzelen ist in so prekärem Zustand, dass er vom Verband nicht mehr akzeptiert wird. Der FC Biel muss deshalb seine Spiele in Neuenburg austragen. Die Stades de Bienne sollen zu Beginn der Saison 2015/16 fertiggestellt sein.