Rechnung 2016 Stadt Bern weist Überschuss von 43 Millionen Franken aus

Die Stadt Bern hat im vergangenen Jahr schwarze Zahlen geschrieben. Zum Ergebnis beigetragen haben insbesondere höhere Steuererträge.

Das Wichtigste im Überblick:

  • Die Rechnung 2016 weist einen Überschuss von 42,6 Millionen Franken aus.
  • Budgetiert war ein Defizit von 0,8 Millionen Franken.
  • Zum Ergebnis beigetragen haben insbesondere höhere Steuererträge.

Den Überschuss will die Stadt verwenden, um den Sanierungsrückstand bei Schulhäusern, Sportanlagen oder Bädern zu reduzieren, wie der Gemeinderat am Donnerstag mitteilte.

Defizit budgetiert

Die Jahresrechnung 2016 weist einem Aufwand von 1,175 Milliarden Franken und einem Ertrag von 1,217 Milliarden Franken aus. Budgetiert war ein Mini-Defizit von 0,8 Millionen Franken.

Die Steuereinnahmen der natürlichen Personen lagen fast 12 Millionen Franken über dem Budget, dank fast 800 neuen Steuerzahlenden und Nachfakturierungen für frühere Steuerjahre.

Auch Unternehmen

Die Steuern juristischer Personen überstiegen den Budgetwert um gut 30 Millionen Franken.