Steinschlag bei Heitenried verschüttet Strasse

Mehrere Kubikmeter Sandstein und Geröll donnerten am Samstagmittag auf die Freiburger Kantonsstrasse zwischen Heitenried und Schwarzenburg. Niemand kam zu Schaden. Die betroffene Fahrspur wurde am Abend wieder freigegeben. Schuld ist das Tauwetter.

Mehere Kubikmeter Geröll landeten auf der Kantonsstrasse.

Bildlegende: Zwischen Heitenried und Schwarzenburg: Steinschlag veschüttet Fahrbahn. Keystone (Symbolbild)

Nach einem Steinschlag in Heitenried auf der Kantonsstrasse zwischen Heitenried und Schwarzenburg war die eine Fahrspur bis am Abend gesperrt. Laut Angaben des zuständigen Oberamtmannes Nicolas Bürgisser löste sich in dem für Rutschungen bekannten Gebiet Sandstein und Geröll. Mehrere Kubikmeter Material bedeckten die Strasse. Es kam niemand zu Schaden. Als Ursache des Steinschlags wird das Tauwetter angegeben, welches der Geologie zu schaffen macht. Im Frühling soll entschieden werden, wie die Strecke besser vor künftigen Vorkommnissen geschützt werden soll.