Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Verbier: Harsche Kritik wegen illegalen Bauten

Die Walliser Gemeinde Bagnes ist von einem externen Experten wegen der illegalen Bauprojekte in Verbier gerügt worden. Doch für strafbare Handlungen oder ungetreue Amtsführung sieht er keine Anzeichen.

Der Tourismusort Verbier im Wallis
Legende: Illegal gebaut - aber strafrechtlich nicht relevant. So das Verdikt des Untersuchungsberichts. Keystone

Der ehemalige Bundesrichter Claude Rouiller präsentierte am Dienstag seinen Untersuchungsbericht: Der Gemeinderat habe gewusst, dass sein Baureglement gegen das Gesetz verstosse, sagte er. Trotz eines Urteils des Bundesgerichts habe er an der Praxis festgehalten.

Der Experte kritisierte auch die Walliser Regierung. Diese habe ein kommunales Baureglement genehmigt, das ohne Zweifel illegal sei. Die Kantonsregierung habe die illegalen Praktiken in Bagnes sogar gedeckt. In diesem Sinne habe sie ihre Aufsichtspflicht verletzt.

Empfehlungen an die Gemeinde

Trotz dieser Situation fand der ehemalige Richter weder Hinweise auf unrechtmässige Bereicherung der Abgeordneten noch auf ungetreue Amtsführung. Der Experte gab einige Empfehlungen ab, welche die Gemeinde nach eigenen Angaben umsetzen will.

In der Gemeinde Bagnes, zu dem auch der Ferienort Verbier gehört, wurden 15 illegale Bauprojekte gefunden und weitere 80 problematische Dossiers festgestellt.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger (robo)
    Es wird langsam Zeit, dass dieser seit Jahren grassierende "Wildwuchs" in Verbier endlich eingedämmt wird! Wer dieses (einstige) Feriendorf kennt (durch Wanderungen), fragt sich immer, wie es möglich ist, dass dort oben alles bewilligt und erlaubt wird! Es scheint eindeutige Gründe zu geben: Einer ist der, dass sich vorallem reiche Ausländer alles "erkaufen" können und die "Einheimischen" verkaufen und bewilligen all die "verrückten" Bunker und Neubauten, nur um des Geldes Willen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen