Visp gleicht erneut aus

Die Finalserie in der NLB wird am Dienstagabend in Langnau entschieden. Der EHC Visp gewann das sechste Finalspiel gegen die Tigers mit 4:3 und glich die Serie zum dritten Mal aus.

Zwei Visper Spieler bejubeln ein Tor.

Bildlegende: Die Visper konnten einmal mehr jubeln in der Litternahalle. Keystone

4'300 Zuschauer in der ausverkauften Litternahalle erlebten am Sonntagabend ein neuerliches Spektakel. Visp dominierte die Partie am Anfang, kassierte dann aber unnötige Strafen und den Ausgleich.

Viel auf und ab

Überhaupt prägten überraschende Szenenwechsel die Partie. Visp ging just in jener Phase mit 3:1 in Führung, als die Langnauer im zweiten Abschnitt nach dem Titel zu greifen schienen. Im Schlussabschnitt kamen die SCL Tigers mit relativ wenig offensivem Aufwand nochmals zum Ausgleich. Und als alles darauf hindeutete, dass die nun überlegenen Langnauer die Serie würden entscheiden können, konterte 17 Sekunden vor der Schlusssirene nochmals der EHC Visp.

Die «Finalissima» vom Dienstagabend in der Ilfishalle wird nun für die Langnauer zur Zitterpartie. In der Qualifikation verloren die Tigers schon dreimal gegen Visp. Und in der Finalserie erarbeiteten sich die Oberwalliser insbesondere in den Partien 3 und 5 gute Möglichkeiten.

Sendung zu diesem Artikel