Züge fahren wieder durchs Seeland

Wegen des starken Gewitters im Seeland war die Bahnlinie zwischen Kerzers und Ins unterbrochen.

Video «Heftige Unwetter am Sonntag» abspielen

Heftige Unwetter am Sonntag

1:32 min, aus Tagesschau Spätausgabe Wochenende vom 14.6.2015

Zwischen Kerzers und Ins fahren die Züge wieder. Die Linie war von Sonntagabend bis am Montag um 18 Uhr unterbrochen. Die starken Regenfälle vom Sonntagabend hätten bei Ins an zwei Stellen den Bahndamm und die Kabeltrassees unterspült. «Mehrere Meter sind betroffen», sagt BLS-Mediensprecherin Helene Soltermann am Montag.

In Ins fielen am Sonntagnachmittag und -abend 54 Liter Regen pro Quadratmeter, wie der Nachrichtendienst Meteonews mitteilte. Der Kommandant der Feuerwehr Ins, Adrian Gutmann, sagte im «Regionaljournal Bern Freiburg Wallis» von Radio SRF, ein Gewitter mit so starken Regenfällen habe man in Ins noch nie gesehen.

Schäden auch im Oberaargau und bei Schwarzenburg

Schon am Sonntagabend hatte die Kantonspolizei Bern mitgeteilt, zwischen 17.30 und 18.30 Uhr habe sie aus dem Seeland mehr als 100 Schadenmeldungen erhalten. Am Montagmorgen gab sie bekannt, auch aus dem Schwarzenburgerland und dem Oberaargau seien einige Meldungen eingegangen.

Insgesamt gingen so auf den Regionalen Einsatzzentralen der Kantonspolizei zwischen Sonntag 16.30 Uhr und Sonntag 20.30 Uhr rund 160 Meldungen ein. Verletzt wurde niemand. Die Autostrasse H 10 im Seeland konnte nach einer Sperrung am Sonntag um 17.15 Uhr schon um 20 Uhr wieder geöffnet werden.