Zwei Millionen Franken für das «Mubeeri»-Hallenbad

Der Berner Gemeinderat will die Schwimmbadtechnik teilweise sanieren und so eine plötzliche Schliessung des Bades verhindern. Gleichzeitig will der Gemeinderat Zeit gewinnen bei der Suche nach einem Standort für eine neue Schwimmhalle in der Stadt Bern.

Das Hallenbad Hirschengraben ist dringend sanierungsbedürftig. Um einer Schliessung aus technischen Gründen zu entgehen, will der Berner Gemenderat nun 2,15 Millionen Franken in die Schwimmbadtechnik investieren. So soll das Bad noch zehn Jahre weiterbetrieben werden können, schreibt die Stadtregierung in einer Mitteilung.

Mit der Sanierung des Notwendigsten will die Stadt auch Zeit gewinnen: Bis 2020 soll eine neue Schwimmhalle mit einem 50-Meter-Becken gebaut werden. Mögliche Standorte sind das Geswerkareal, das Neufeld oder das Viererfeld.