Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Zweiter Anlauf für den Ausbau der Freiburger Kantonsbibliothek

Weil ein erstes Projekt an einem Landkauf gescheitert ist, will die Regierung vier Millionen Franken in eine neue Studie investieren.

Studie des Erweiterungsprojekts.
Legende: Studie des Erweiterungsprojekts (in grün) - ohne den Garten hinter der Bibliothek. ZVG

2010 wurde das Siegerprojekt für den Um- und Ausbau des Zentralgebäudes der Bibliothek im Freiburger Alt-Quartier erkoren. Der Bau sah auch neue unterirdische Lagerräume unter dem Garten der benachbarten Priesterbruderschaft St. Pius V. vor, diese wollte jedoch mehr für das Land, als der Kanton zahlen wollte - der Kauf kam nicht zustande.

Das Siegerprojekt soll nun so weiterentwickelt werden, dass es auch ohne unterirdische Lagerräume gebaut werden könne, teilt die kantonale Erziehungsdirektion in einer Mitteilung mit. Für die Lagerräume brauche es eine externe Lösung.

20'000 Besuche pro Monat

Für die Anpassung des Projekts beantragt die Kantonsregierung beim Parlament vier Millionen Franken für eine neue Studie. Die ganze Erweiterung des Zentralgebäudes ist auf 75 Millionen Franken veranschlagt.

Das Hauptgebäude der Freiburger Kantons- und Universitätsbibliothek verzeichnet jeden Monat mehr als 20'000 Besuche. Die gesamte Bibliothek umfasst an 19 Standorten 2,5 Millionen Bücher und Schriftstücke, sowie eine Million Fotos.