Zum Inhalt springen

Urnenabstimmung Graubünden Arosa hält am Gemeindeparlament fest

Arosa möchte nicht zurück zur Gemeindeversammlung, die Stimmbürger halten an der Gemeindversammlung fest. Überraschend ist dieses Ergebnis nicht, es zeichnete sich bereits im Voraus ein Nein zu dieser Initiative ab. Die Initianten wollten durch eine Gemeindeversammlung die Politik wieder näher zu den Bürgerinnen und Bürger bringen. Zudem wollten sie den Gemeindevorstand von heute fünf auf sieben Mitglieder vergrössern.

470 zu 470 und doch kein Unentschieden

470 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger begrüssten diese Initiative. Genauso viele waren dagegen. Weil es für eine Annahme dieser Vorlage aber eine Dreiviertelmehrheit gebraucht hätte, wurde die Initiative abgelehnt. Das Gemeindeparlament Arosa bleibt wie es ist.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.