Zum Inhalt springen

Ausfall wegen Wetter Schnee-Pferderennen auf der Kippe

Pferde springen über Hindernis
Legende: Dieses Jahr hat es zu viel Schnee und Matsch auf dem Eis: Die Rennen in Arosa können nicht stattfinden. Keystone

Das Problem: In den letzten sieben Jahren konnten die Pferderennen auf Schnee in Arosa nur fünf Mal stattfinden. Das Wetter machte den Organisatoren jedes Mal einen Strich durch die Rechnung.

Die Konsequenz könnte sein, dass die Pferdebesitzer gar keine Pferde mehr für den Winter-Einsatz vorbereiten.
Autor: Thomas WaltherVorstandspräsident «White Turf»

Der Hintergrund: Es gibt nur zwei Pferderennen auf Schnee in der Schweiz. Pferdebesitzer nutzen Arosa deshalb, um zu sehen, wie ihre Tiere auf Schnee reagieren. Danach lassen sie die Pferde in St. Moritz am «White Turf» starten.

Mögliche Konsequenz: Wenn die Rennen in Arosa nicht mehr stattfinden, könnten Pferdebesitzer entscheiden, dass sie ihre Pferde nicht mehr für Rennen auf Schnee vorbereiten, weil der Aufwand für ein Rennen zu gross wäre. Dies befürchtet der Vorstandspräsident des «White Turf» Thomas Walther.

Wie geht es weiter? In Arosa sind für nächstes Jahr wieder Rennen geplant. Auch die finanziellen Probleme des Vereins seien überwunden, sagt OK-Präsidentin Martina Luzi gegenüber SRF. Die grosse Unbekannte bleibt aber auch nächstes Jahr das Wetter.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.