Zum Inhalt springen

Brand Graubünden Grosser Sachschaden in Thusis

Rund 150 Einsatzkräfte versuchten die Flammen unter Kontrolle zu bringen.

Legende: Video Grossbrand in Thusis abspielen. Laufzeit 1:09 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 14.12.2017.

Ein Grossfeuer, das wegen der schwarzen Rauchsäule kilometerweit zu sehen war, hat am Donnerstag den Landi-Verkaufsladen im mittelbündnerischen Thusis grösstenteils zerstört. Zwei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen hospitalisiert.

Der Brand war laut Polizeiangaben kurz vor 11 Uhr ausgebrochen. Alle Angestellten sowie die Kundschaft konnten den Laden rechtzeitig verlassen. Jene zwei Personen, die mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital Thusis eingeliefert wurden, konnten bereits am Donnerstagnachmittag nach Hause entlassen werden.

Das Verkaufsgeschäft mit einer Fläche von 1600 Quadratmetern, ein Lagerschuppen sowie der Tankstellenshop wurden laut Polizei zerstört. Der Sachschaden dürfte entsprechend gross sein. Dessen Höhe konnte die Polizei am Donnerstag aber noch nicht beziffern.

Brandursache unklar

Die Brandermittlung der Kantonspolizei nahm entsprechende Untersuchungen auf. Aus Sicherheitsgrunden waren die Strassen um das Landi-Areal gesperrt worden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.