Die San-Bernardino-Route ist wieder durchgängig befahrbar

Nach einem Fahrzeugbrand im Brusei-Tunnel war die A13 zwischen Pian San Giacomo und San Bernardino am Freitagnachmittag in beiden Richtungen gesperrt. Nach Abkühlung der überhitzten Tunnelwände und Überprüfung der Infrastruktur wurde die Strecke um 16:40 Uhr wieder freigegeben.

Im Brusei-Tunnel der A13 bei Pian San Giacomo (GR) ist am Freitagnachmittag ein Auto in Brand geraten. Der Brand konnte zwar rasch gelöscht werden. Weil die Feuerwehr die überhitzten Tunnelwände zuerst abkühlen musste, blieb die A13 zwischen Pian San Giacomo und San Bernardino jedoch während rund zweieinhalb Stunden in beiden Richtungen gesperrt. Nachdem die überhitzten Tunnelwände abgekühlt waren, wurde die Strecke um 16:40 Uhr wieder freigegeben.

Wegen der Totalsperrung hatte sich laut dem Verkehrsdienst Viasuisse in beiden Fahrtrichtungen ein längerer Stau gebildet. Für Personenwagenwagen bestand eine lokale Umleitung über die San Bernardino-Passstrasse. Der Schwerverkehr wurde via Gotthard-Achse umgeleitet.