Ein neuer Stadtteil für Chur geplant

Am Montag Abend informierte die Churer Stadtpräsident Urs Marti, dass im Westen von Chur Investitionen von rund einer Milliarde Franken geplant sind. Für dieses Geld soll in den nächsten 15 Jahren Gewerbe- und Wohnraum entstehen. Diese Zone wäre dann fast doppelt so gross wie die Churer Altstadt.

Chur

Bildlegende: Im Westen von Chur soll Wohnraum für 6400 Personen entstehen. Dafür sind Investitionen von 1 Milliarde geplant. Keystone

Der westliche Stadtteil von Chur boomt: Die Stadtbehörden erliessen deswegen die erste Planungszone mit öffentlichem Mitwirkungsverfahren. Dadurch soll sicher-gestellt werden, dass die Entwicklung nicht aus dem Ruder läuft.

Die Eckdaten der Entwicklung des westlichen Stadtteils sind eindrücklich: Dort, wo neben den neuen «Twin Towers» samt Einkaufsmeile nur Garagenbetriebe, Baumärkte und Dienstleistungsunternehmen stehen, sollen in den nächsten 10 bis 15 Jahren in Neubauten investiert werden.

Mit der ersten Informationsveranstaltung am Montagabend ist das Mitwirkungsverfahren eröffnet worden. Ende August findet eine erste Grossgruppenveranstaltung statt, an der sich die Beteiligten bei der Erarbeitung von Lösungsansätzen einbringen sollen.