Zum Inhalt springen

Frostbekämpfung in den Reben Was hilft gegen Frostschäden?

Legende: Video Frostbekämpfung im Test abspielen. Laufzeit 3:23 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 22.03.2018.

Gibt es spät im Frühling Frost, so kann es an den Reben Schäden geben. Um diese so gering wie möglich zu halten, haben die Winzer in den vergangenen Jahren Frostkerzen zwischen den Reben aufgestellt.

Ob diese nützen, wurde bisher nicht untersucht. Wie der Plantahof heute mitteilt, werden nun während fünf Nächten in einem Fläscher Rebberg Frostkerzen, Briketts und der «Frost Guard» (ein Gerät, das warme Luft in die Reben bläst) getestet.

Mit den Versuchen werden zwei Zwecke verfolgt. Erstens liefern sie konkrete Werte über die Temperaturen in Abhängigkeit der Massnahmen. Zweitens geht es darum, den Winzern konkrete Empfehlungen bei künftigen Frostereignissen abgeben zu können. Gemessen werden auch die Feinstaubwerte in Zusammenarbeit mit dem Amt für Natur und Umwelt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.