Gian Gilli gründet die «Gian Gilli AG»

Der ehemalige «Chef de Mission» Gian Gilli gab am Mittwoch nach viereinhalb Jahren bei Swiss Olympic seinen Abschied.
Der 56-jährige Bündner hat sich selbstständig gemacht. Der Name seiner Firma: die «Gian Gilli AG».

Gian Gilli

Bildlegende: Gian Gilli hat seine eigene Firma gegründet. Keystone

Im Oktober 2009 trat Gilli sein Amt als «Leiter Spitzensport und Olympische Missionen» bei Swiss Olympic an. Er begleitete die Olympia-Missionen Vancouver 2010, London 2012 und Sotschi 2014.

Mit seiner neuen Firma bleibt Gilli dem Sport erhalten. Er bietet Dienstleistungen im Bereich der Höchstleistungsentwicklung an, steht aber auch für Projektführungen, Planungen oder als Botschafter zur Verfügung. Gilli verlässt Swiss Olympic aus freien Stücken. Im vergangenen August hat er seinen Rücktritt erklärt; als Nachfolger wurde der ehemalige Spitzen-Curler Ralph Stöckli (37) bestimmt.

Die verlorene Olympia-Abstimmung