Zum Inhalt springen

Graubünden Goldabbau in der Surselva wird wieder zum Thema

Eine Kanadische Firma will im Bündner Oberland Gold abbauen. Die Gemeinden Disentis, Sumvitg und Medel haben dafür ihre Bergbaugesetze angepasst. Die Türe für den Goldabbau steht also wieder offen.

Legende: Audio Auf Goldsuche im Bündner Oberland (25.04.2014) abspielen.
2:03 min

Vor zwei Jahren haben die Bewohner von Medel ein ähnliches Bergbaugesetz abgelehnt und die Goldabbau-Pläne somit gestoppt. Hauptgrund war, dass der Gemeindevorstand allein die Kompetenz bekommen hätte, eine Abbaukonzession zu erteilen. Mit dem neuen Gesetz würde das Volk noch einmal befragt, bevor es zu grösseren Arbeiten kommen würde.

Nun werde man wieder Gespräche führen. Das sagten sowohl Vertreter der Gemeinden Disentis und Medel, als auch das Unternehmen «Swiss Gold Exploration», das in der Region Gold abbauen will, gegenüber dem «Regionaljournal Graubünden» von Radio SRF1.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Manfred M., Lugano
    Heffentlich informieren sich Bevölkerung und Politiker GANZ GENAU, welche Abbaumethoden ins Auge gefasst werden. Wenn ich so nach Afrika, Kanada, Alaska etc. blicke, wird mir mehr als übel wenn es um die Cyanidvergiftung der Böden geht....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen