Graubünden plant Recycling-Strassen

In Graubünden steht neu eine Anlage, die Strassenbeläge zu 100 Prozent recyceln kann. Eine private Firma hat diese entwickelt und erhält Schützenhilfe vom Kanton. Das System hat jedoch noch Kinderkrankheiten.

Grosse Anlage mit Kesseln und Rohren hinter einem Haufen mit altem Strassenbelag

Bildlegende: Die neue Recyclinganlage in Untervaz soll bis zu 100 Prozent des Strassenbelages wiederverwerten können. SRF

Bis anhin werden höchstens 40 Prozent der neuen Strassenbeläge aus Recyclingmaterial hergestellt. Mit der neuen Anlage soll es möglich sein, bis zu 100 Prozent des Materials wieder zu verwerten. Am Donnerstagmorgen wurde die Anlage eingeweiht.

Die Qualität des recycelten Belagsmaterials lässt allerdings zu wünschen übrig. Bei einem kürzlich durchgeführten Test mit zu 60 Prozent wiederverwertetem Strassenbelag kamen bereits nach einem Jahr Schäden zum Vorschein, wie sie üblicherweise erst nach 20 Jahren auftreten.