Zum Inhalt springen
Inhalt

Kandidaten Regierung GR SVP schickt Walter Schlegel ins Rennen

Legende: Audio Interview mit Walter Schlegel, Regierungsratskandidat SVP (04.12.2017) abspielen. Laufzeit 07:19 Minuten.
07:19 min, aus Regi GR vom 04.12.2017.

Walter Schlegel heisst der Kandidat der SVP für die Regierungsratswahlen. Er ist 55-jährig und vor allem bekannt in seiner Funktion als Kommandant der Kantonspolizei Graubünden. Die Nominierungsversammlung stimmt im Januar über den Kandidaten ab.

Schlegel bekleidete bislang wenige öffentliche Ämter. Er war zweimal während acht Jahren Mitglied des exekutiven Gemeindevorstandes von Trimmis. Allgemeine politische Arbeit verrichtete er innerhalb der SVP.

Spekulationen im Vorfeld

In Graubünden war spekuliert worden, die SVP schicke die Davoserin Valérie Favre Accola ins Rennen. Favre Accola, Vizepräsidentin der Kantonalpartei und Mitglied der Davoser Regierung, begründete ihren Verzicht am Montag damit, dass sie Mutter von noch schulpflichtigen Kindern sei.

Die SVP ist in Graubünden seit 2008 nicht mehr in der Regierung vertreten. Nachdem die damalige SVP-Regierungsrätin Eveline Widmer-Schlumpf anstelle von Christoph Blocher in den Bundesrat gewählt worden war, wurde die Kantonalpartei aus der SVP Schweiz ausgeschlossen.

Weitere neue Kandidaten für die Regierungsratswahlen im Juni:

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.