Keine Schafe auf Bündner Alp

Seit jeher schicken die Bündner ihre Schafe im Sommer auf die Alp. Dieses Jahr jedoch bleibt erstmals eine Alp leer: die Alp Mundin im Unterengadin. Aus Angst vor dem Bären und dem Wolf.

Video «Alp aus Angst vor Grossraubtieren ohne Schafe» abspielen

Alp aus Angst vor Grossraubtieren ohne Schafe

4:01 min, aus Schweiz aktuell vom 4.6.2015

Letztes Jahr hat Bär M25 auf der Alp Mundin 15 Schafe gerissen. Nun steht sie den Sommer durch leer. Der Aufwand für einen Herdenschutz mit Hunden ist den Engadiner Schafhaltern zu gross und zu teuer.

Für den kantonalen Herdenschutzbeauftragten Jan Borner hingegen ist es eine Frage des Willens, nicht des Geldes: «Wer ein Nutztier schützen will, kann das. Mit den Subventionen des Bundes ist eine erfolgreiche Sömmerung mit Herdenschutzhunden möglich.»