Mit Blaulicht verunfallt

Auf der Fahrt von Illanz nach Trun geriet ein Ambulanzfahrzeug ins Schleudern. Es war auf dem Weg zu einem Patienten. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Personen wurden beim Unfall keine verletzt. Das Ambulanzfahrzeug war ausgangs einer leichten Linkskurve ins Schleudern geraten und prallte gegen eine Stützmauer. Zum Zeitpunkt des Unfalls war die Fahrbahn nass, der Strassenrand mit Schnee bedeckt, so die Kantonspolizei Graubünden in einer Mitteilung. 

Das Ambulanzfahrzeug war mit Blaulicht unterwegs zu einem Patienten in Trun gewesen, als sich der Unfall ereignete. Zum Unfall war es auf der Oberalpstrasse bei Rueun gekommen. Der Patient wurde anschliessend von einem anderen Rettungsfahrzeug abgeholt und traf rechtzeitig im Spital in Illanz ein.