Mit Gift gegen Götterbaum

Im südlichen Teil des Kantons Graubünden bedroht der Götterbaum die einheimischen Bäume. Die Versuche, die fremde Pflanze zurückzudrängen, waren bis heute erfolglos. Nun will der Kanton Gift gegen den Eindringling einsetzen.

Ein Götterbaum im Wald.

Bildlegende: Der Götterbaum bedroht im Misox den Schutzwald. admin.ch

Der Götterbaum kommt eigentlich aus Asien. Vor längerem wurde er als Zierpflanze nach Europa geholt. Heute bedroht er die einheimischen Bäume im Wald. Im Misox ist der Schutzwald davon betroffen. Der Kanton will nun handeln und mit einem wissenschaftlichen Versuch Herbizid einsetzen.

Der Einsatz von Chemie im Wald ist allerdings verboten. Für den Versuch müsste der Bund seine Einwilligung geben. Beim Bundesamt für Umwelt ist man aber sehr zurückhaltend und winkt auf Anfrage ab.

Man sei auf der Suche nach geeigneten Möglichkeiten um dem Götterbaum Herr zu werden, heisst es beim Bundesamt weiter. Die Vorschläge will man den Kantonen noch in diesem Jahr unterbreiten.