Zum Inhalt springen
Inhalt

Ombudsstelle Graubünden Regierung sieht keinen Handlungsbedarf für Meldestelle

Das Bündner Kunstmuseum
Legende: Meldestelle für das kantonale Personal? Das Debakel rundum das Kunstmuseum löste eine entsprechende Diskussion aus. Kanton Graubünden
  • Der erneute SP-Anlauf für eine kantonale Meldestelle geschieht im Nachgang zu den Wirren rund um das Kunstmuseum.
  • Als die Regierung beabsichtigte den Kunstmuseumsdirektor zurückzustufen, gab es grosse Proteste. Gleichzeitig wurde, vielfach auch anonym, Kritik am Amt für Kultur geäussert.
  • Aus Sicht der SP wäre daher eine anonyme Meldestelle für das kantonale Personal angebracht.
  • Die Regierung sieht keinen Handlungsbedarf, heisst es in der Antwort auf den entsprechenden Vorstoss. Es gebe bereits genügend Anlaufstellen um Missstände zu melden, unter anderem beim Personalamt oder für finanzielle Belange bei der Finanzkontrolle.
  • Eine eigentliche Whistleblower-Stelle könnte «Denunziantentum und eine entsprechende Unkultur des Misstrauens fördern», schreibt die Regierung weiter.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.