Zum Inhalt springen

Paralympische Spiele Sportliche Höchstleistungen mit Handicap

Luca Tavasci und Rilana Perl
Legende: Das Rüstzeug für Pyeongchang hat sich Luca Tavasci gemeinsam mit seiner Trainerin Rilana Perl erarbeitet. Swiss Paralympic
  • Luca Tavasci ist Behindertensportler, seine Disziplin ist Langlauf.
  • 13 Athletinnen und Athleten vertreten die Schweiz in den kommenden Tagen an den Paralympics in Südkorea.
  • Tavasci ist der einzige Bündner in der Delegation.

Der 24jährige Luca Tavsci startet im Langlauf über 10 und 20 Kilometer. Der Engadiner, der ohne linke Hand geboren ist, freut sich über seine erstmalige Teilnahme an Paralympics. «Eine Rangierung wie an der WM oder gar etwas besser, wäre sehr willkommen», sagt der Engadiner. An der Weltmeisterschaft im letzten Jahr belegte er über 20 km den elften Platz.

Tavasci will aber in Südkorea nicht nur die sportlichen Momente geniessen, sondern auch die Spiele als solche. Er freue sich auch darauf, eine neue Kultur zu sehen.

Vom 9. bis 18. März 2018 werden im südkoreanischen Pyeongchang – also am gleichen Ort, wo schon die Olympischen Spiele stattgefunden haben – die Paralympics durchgeführt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.