Zum Inhalt springen

Graubünden Rumantsch Grischun praktisch am Ende

Auch die Gemeinde Laax kehrt zum Idiom Sursilvan zurück. Mit 99 gegen eine Stimme hat sich die Gemeindeversammlung klar für diesen Wechsel entschieden. Rumansch Grischun ist somit praktisch gescheitert.

Rumantsch Grischun wird gestrichen - In Laax gilt jetzt Sursilvan.
Legende: Rumantsch Grischun wird gestrichen. In Laax gilt jetzt Sursilvan. Keystone

In der Gemeinde Laax werden die Kinder in Zukunft statt der Standardsprache Rumantsch Grischun wieder in ihrem Idiom lesen und schreiben lernen.

Ende 2011 noch lehnte Laax als erste Gemeinde der Surselva die Rückkehr zum Idiom Sursilvan als Schulsprache ab. Der Entscheid war überraschend und kam zustande dank einer Allianz von Rumantsch Grischun Befürwortern. Seither haben jedoch alle Gemeinden im Bündner Oberland bis auf Trin und Laax den Wechsel von der Standardsprache zum Idiom beschlossen.

Die Ausgangslage habe sich innert Jahresfrist geändert, schreibt der Gemeindevorstand auf seiner Internetseite. Deshalb sprach sich auch der Gemeindevorstand von Laax für einen Wechsel zurück zum Idiom Sursilvan aus. Jetzt ist die Gemeindeversammlung dem gefolgt. Mit einem überaus deutlichem Ja sprach sich die Gemeindesversammlung für den Wechsel aus.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.