Zum Inhalt springen
Inhalt

Südbündner Medien Zwei italienischsprachige Zeitungen schliessen sich zusammen

Die Zeitung Grigione Italiano
Legende: «Il Grigione Italiano» geht künftig gemeinsame Wege mit «La Voce del San Bernardino» RTR

Die Kantonsregierung unterstützt den rettenden Zusammenschluss mit einem einmaligen Betrag von 50'000 Franken.

In ihrer Existenz bedroht war «La Voce del San Bernardino», wie die Regierung am Donnerstag mitteilte. Die einzige italienischsprachige Wochenzeitung für das Misox und das Calancatal hatte nicht mehr genügend Abonnenten, um die vom Bund festgelegten Vorgaben zur Reduktion der Versandkosten zu erfüllen. Die Zeitung hätte per Ende Oktober eingestellt werden müssen.

Vorgesehen ist nun, die «Stimme des San Bernardino» in die Wochenzeitung «Il Grigione Italiano» zu integrieren. Letztere ist die meistverbreitete, italienische Wochenzeitung in Graubünden. Sie wird vor allem im Val Poschiavo und im Bergell gelesen.

Titel bleibt eigenständig

«Il Grigione Italiano» hat eine Auflage von rund 3000 Exemplaren und entspricht damit den vom Bund vorgegebenen Vorgaben für eine indirekte finanzielle Unterstützung. Durch den Zusammenschluss wird der gesamte italienischsprachige Teil Graubündens neu mit einer einzigen Zeitung abgedeckt.

Im Moesano soll eine eigenständige Redaktion bestehen bleiben, die sich weiterhin mit Themen aus dieser Region befasst. Zudem soll der Titel «La Voce del San Bernardino» innerhalb der Ausgabe von «Il Grigione Italiano» weiterhin eigenständig geführt werden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.