Appenzellerin: Erste Fernsehköchin der Schweiz

Irene Dörig sorgte vor rund 30 Jahren im Fernsehen für Furore. Die Appenzellerin war die erste Fernsehköchin der Schweiz. Dank der Sendung «Schwiizer Chuchi» wurde die gelernte Köchin zur Kultfigur. Heute leitet sie eine Kochschule.

Irene Dörig aus Urnäsch war vor 30 Jahren die erste Fernsehköchin der Schweiz.

Bildlegende: Irene Dörig aus Urnäsch war vor 30 Jahren die erste Fernsehköchin der Schweiz. SRF

Heute lebt die 67-jährige Urnäscherin im Kanton Zürich und leitet eine Kochschule. In den Jahren 1986-1989 war sie schweizweit eine Berühmtheit. Sie war die erste TV-Köchin im Land: «Ich war immer nervös und trank zur Beruhigung jeweils vor der Sendung ein Gläschen Weisswein».

Berühmt wurde sie für ihr Appenzeller Schweinsfilet. «Ich füllte es mit Appenzeller Käse und Mostbröckli und habe dazu ein neues Verfahren entwickelt, um das Fleisch zu verschnüren.»

SRF1, Regionaljournal Ostschweiz, 17:30 Uhr