Selbstfahrende Züge Bahnunternehmen arbeiten stärker zusammen

Nach einer Mahnung vom Bund arbeitet die Südostbahn bei ihrem Projekt für selbstfahrende Züge stärker mit anderen zusammen.

Zug

Bildlegende: In Zukunft sollen Züge ohne Lokführer verkehren. ZVG SOB

Die Südostbahn SOB will im Jahr 2019 auf der Strecke Wattwil - Mogelsberg selbstfahrende Züge testen. Der Bund hält die Gelder aber zurück. Die Begründung: Ein solches Projekt müsse von verschiedenen Bahnunternehmen schweizweit getragen werden.

Die SOB hat nun die Zusammenarbeit mit den anderen Partnern SBB, BLS, RhB und VöV verstärkt. Mediensprecherin Ursel Kälin bestätigt einen Bericht des Tagesanzeigers. Die SOB sei schon etwas schnell vorgegangen, es sei aber die Aufgabe der Bahnunternehmen innovativ zu sein.

Das Projekt mit selbstfahrenden Zügen ist ein Teilprojekt des nationalen Programms Smartrail 4.0. Bei verschiedenen Teilprojekten hat jeweils ein anderer Partner den Lead. Bei den selbstfahrenden Zügen ist das die SOB.