Bis zu 50 Stellen weg bei der Hartchrom in Steinach

Die Arbonia-Forster-Gruppe baut in ihrer Oberflächentechnologie-Sparte STI Hartchrom Stellen ab. Wegen der schwindenden Umsätze stehen am Standort Steinach 40 bis 50 Arbeitsplätze auf dem Spiel.

Mit dem voraussichtlichen Stellenabbau sollen die langfristige Existenz der STI und entsprechend Arbeitsplätze gesichert werden, schreibt AFG in einer Mitteilung am Mittwochabend.

Für die Klärung der konkreten Folgen und möglicher Alternativen wurde ein Konsultationsverfahren mit den Mitarbeitenden eröffnet.

Für den deutschen Standort Sternenfels werden ebenfalls Personalmassnahmen geprüft. Für die STI arbeiten weltweit 520 Mitarbeiter. Am Standort Steinach sind es 250.