Zum Inhalt springen

Bob-Pilot Beat Hefti Auch Olympiagold hilft nicht weiter

Beat Hefti
Legende: Beat Hefti nach einem Lauf letzten Winter in St. Moritz. Keystone

Beat Hefti ist weltweit einer der besten und erfolgreichsten Bobpiloten. Doch in dieser Saison kämpft der 39-jährige aus Schwellbrunn (AR) mit Problemen auf den verschiedensten Ebenen.

Obwohl ihm am 24. November 2017 nachträglich die Goldmedaille im Zweierbob der Olympischen Spiele 2014 in Sotschi zugesprochen wurde - weil der Russe Alexander Subkow des Dopingmissbrauchs überführt wurde - scheint eine Teilnahme an den Olympischen Spielen 2018 in Südkorea fast aussichtslos.

Das sind die Gründe:

  • Im Weltcup gelangen keine Spitzenergebnisse.
  • Das Team entwickelt am Start zu wenig Schubkraft.
  • Die Sitzposition des Teams im Schlitten ist nicht optimal.

Trotz seines Alters ist für Beat Hefti der Rücktritt aber kein Thema. Die Hoffnung an einen Start an den Olympischen Spielen 2018 gibt das Team nicht auf.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.