Bodenseeflotte will im Herbst länger fahren

Dem garstigen Wetter der letzten Tage zum Trotz sind die Schifffahrtsgesellschaften auf dem Bodensee in die neue Saison gestartet. Diese dauert in diesem Jahr erstmals eine Woche länger.

Ein Schiff fährt im Sommer bei schönem Wetter auf dem Bodensee.

Bildlegende: Weiter voraus wie bisher: Das sagt sich die SBS in Bezug auf die Passagierzahlen. zvg

Die Schweizerische Bodenseeschifffahrt hat ein gutes Jahr hinter sich: Fast eine halbe Million mehr Fahrgäste hat die SBS im Vergleich zu 2011 transportiert und auch der Gewinn konnte um knapp sechs Prozent gesteigert werden.

An diesen Erfolg wolle man anknüpfen, sagt SBS-Geschäftsführerin Andrea Ruf gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF1. Um auf Kurs zu bleiben habe man einige Änderungen vorgenommen. So gibt es bei Altnau einen besseren Anschluss ans deutsche Bodenseeufer.

Ob es ein erfolgreiches Jahr gibt oder nicht, ist jeweils stark wetterabhängig. Und weil es in den letzten Jahren immer wieder einen goldenen Herbst gegeben hat, habe man sich entschlossen, die Saison im Herbst eine Woche zu verlängern.