Brand in islamischem Vereinslokal in Flums

In Flums (SG) brannte das Gebäude des Islamisch-Albanischen Kulturvereins. Spuren deuten auf Brandstiftung hin.

Video «Verdacht auf Brandstiftung» abspielen

Verdacht auf Brandstiftung

2:55 min, aus Schweiz aktuell vom 8.12.2014

Es war halb sieben Uhr morgens, als ein Mann auf dem Weg zum Morgengebet beim Kulturverein eine eingeschlagene Scheibe feststellte. Bei der genaueren Nachschau entdeckte er im Innern des Gebäudes einen Mottbrand. Die alarmierte Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle.

Abklärungen durch den Kriminaltechnischen Dienst hätten ergeben, dass der Brand mit grosser Wahrscheinlichkeit gelegt wurde, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte. Zur Täterschaft gebe es keine Anhaltspunkte. Ein Sprecher des Vereins schätzt den Schaden auf mehrere Tausend Franken. Verletzt wurde niemand.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Wie negative Einbürgerungsentscheide begründen?

    Aus Echo der Zeit vom 2.10.2007

    Knackpunkt bei Einbürgerungen an Gemeindeversammlungen ist die Frage, wie die Ablehnung eines Gesuchs begründet werden muss. Das Problem beschäftigt bereits mehrere Gemeinden, so auch Flums/SG.

    Dort werden jedes Jahr zahlreiche einbürgerungswillige Ausländer in der Gemeindeversammlung abgelehnt. Besonders schwer haben es Menschen aus dem Balkan und der Türkei.

    Elmar Plozza