Bühler expandiert in Frankreich

Der Technologiekonzern Bühler mit Hauptsitz in Uzwil hat die französische Maes SA zu 100 Prozent übernommen. Maes ist mit 50 Mitarbeitenden auf Produkte und Dienstleistungen in der Mühlenindustrie spezialisiert.

Das Familienunternehmen im elsässischen Haguenau erzielt laut Bühler-Communiqué einen Jahresumsatz von rund 35 Millionen Euro. Zum Kaufpreis haben die beiden Unternehmen Stillschweigen vereinbart. Die Maes SA war schon bisher Vertriebspartner von Bühler für Frankreich und französischsprachige Länder in Afrika.

Die Maes SA steht laut der Mitteilung weiterhin unter der operativen Führung des bisherigen Managements. Bühler beschäftigt in rund 140 Ländern etwa 8800 Mitarbeitende. 2011 betrug der Jahresumsatz von Bühler 2,13 Milliarden Franken.