Bühler gibt Standort Trübbach auf

Das Uzwiler Technologieunternehmen Bühler gibt die Abteilung mit rund 40 Angestellten in Trübbach auf und konzentriert sich in der Schweiz auf die beiden Standorte in Uzwil und Appenzell. Stellen sollen keine abgebaut werden.

Hauptsitz von Bühler in Uzwil

Bildlegende: Das Technologieunternehmen Bühler konzentriert sich in der Schweiz auf die beiden Standorte in Uzwil und Appenzell. Bühler Group

Bühler starte ein Modernisierungsprogramm mit dem Ziel, die Konkurrenzfähigkeit der Schweizer Standorte nachhaltig zu sichern, teilte der Konzern am Mittwoch mit.

In einem ersten Schritt sollen Produktion und Logistik optimiert werden.
Als Folge davon wird die Abteilung in Trübbach in die Werke in Uzwil und Zamberk in Tschechien integriert.

Bühler bietet allen bisher in Trübbach Beschäftigten – 39 Mitarbeitende und drei Auszubildende – eine Anstellung in Uzwil an.

Bereits begonnen wurde mit dem Umbau von Gebäuden in Uzwil, um den Materialfluss für Grossteile und Druckgussmaschinen zu verbessern. Gleichzeitig investiert Bühler auch in den Standort Appenzell. Dort wurde mit der Modernisierung der mechanischen Blechbearbeitung mit einem neuen Maschinenpark begonnen. Während der Standort Uzwil auf hohe Stückzahlen ausgelegt sei, konzentriere sich das Werk Appenzell auf Sonderanfertigungen, heisst es.