Darmkongress wieder in St. Gallen

Rund 1500 Mediziner aus der ganzen Welt werden Anfang Dezember in St. Gallen erwartet. Die Teilnehmer schätzten die Übersichtlichkeit der Stadt St. Gallen, heisst es seitens der Veranstalter. HInzu komme, dass sich die Region um den Kongress bemüht habe.

Die Stadt St. Gallen aus der Luft

Bildlegende: Die St. Galler Kongress-Strategie zeigt Wirkung: Darmkongress zurück in der Gallusstadt. St. Gallen-Bodensee Tourismus

Der Darm-Kongress fand im vergangenen Jahr in München statt. Lange war unklar, ob er wieder in St. Gallen durchgeführt wird. Als kritischer Punkt hätten sich die Gesamtkosten für die Teilnehmer erweisen, heisst es in einer Mitteilung.

Es sei ihnen gelungen, den Veranstaltern ein attraktives Leistungspaket zu präsentieren, an dem sich sowohl die Stadt wie auch der Kanton St. Gallen und die Olma Messen beteiligen, erklärt Florian Kern von St. Gallen-Bodensee Tourismus. Einen wichtigen Beitrag leisteten auch die Hoteliers in der Region. Diese sind den Veranstaltern mit den Preisen entgegen gekommen.

Wie die Region sich um den Kongress bemüht habe, habe ihm imponiert, erklärt Veranstalter Jochen Lange. Ein weiterer Grund dafür, mit dem Kongress nach St. Gallen zurückzukommen, seien die Teilnehmer selbst gewesen. «Ich habe gemerkt, dass die Teilnehmer gerne nach St.Gallen kommen. Es ist eine übersichtliche Stadt, in der man sich auch ausserhalb des Kongresses trifft.»