Der Ernst des Lebens beginnt

In der Ostschweiz sind die Sommerferien vorbei. Der erste Schultag war aber nicht nur für Erstklässlerinnen und Erstklässler ein spezieller Tag, sondern auch für Eltern und Lehrer.

In Muolen im Kanton St. Gallen wurden nicht nur die Erstklässlerinnen und Erstklässler, sondern sämtliche Schüler und Eltern mit Alphornklängen begrüsst. Da die Klassen neu zusammengesetzt wurden, sei ein gemeinsamer Einstieg wichtig, sagt Schulleiter Simon Noger.

Zehn Erstklässlerinnen und Erstklässler besuchen in diesem Jahr die Primarschule Muolen. Für Lehrerin Sarah Luft eine spezielle Situation, da auch die Drittklässler zu ihr in die Schule gehen. Eine Doppelklasse habe auch Vorteile, da die Älteren den Erstklässlern etwas zeige können. Es brauche aber sicher etwas Flexibilität.

Während sich die Erstklässler auf Rechnen oder Werken freuen, ist der erste Schultag ein wichtiger Schritt für die Eltern. Eine unbeschwerte Zeit gehe zu Ende, sagten in Muolen befragte Eltern. Für andere war es Routine, da sie bereits mehrere Kinder haben, die zur Schule gehen.