Drei rote Seen im Alpstein

Seit vier Jahren färbt sich der Seealpsee jeweils im Sommer rot. Grund sind Algen, die im Wasser blühen. In diesem Jahr haben sich die Algen womöglich auch im Fälensee und Sämtisersee ausgebreitet.

Der Seealpsee mit einer roten Stelle.

Bildlegende: Der Seealpsee rötet sich auch dieses Jahr wieder. ZVG

Beim Sämtisersee und Fälensee gebe es seit längerem Anzeichen, dass sie sich rot färben, sagt Fredy Mark, Chef des Innerrhoder Umweltamtes. Seit vergangenem Montag habe auch der Seealpsee eine leichte Färbung.

Mark freut sich darüber. Die Algen seien ein Indikator für sauberes Wasser. Dies hätten Untersuchungen der Universität Konstanz gezeigt. Dass nun diese Algen wahrscheinlich auch in den anderen Seen auftreten, sei positiv.

Zieht Touristen an

Auch die Innerrhoder Tourismusorganisation Appenzellerland Tourismus freut sich über die Ausbreitung der Alge. Das ziehe sicherlich einige Gäste an, sagt Geschäftsführer Guido Buob gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF1.

Allerdings will er keine spezielle Werbung mit dem rot eingefärbten See betreiben. Man wisse ja nicht genau, wann die Alge blühe. Appenzell Innerrhoden setze bei der Tourismuswerbung nach wie vor allem auf Brauchtum und Tradition, sagt Buob.